Über mich. Als kurzes Selbstinterview.

  • Name: Thomas Jung.
  • Geboren: ja.
  • Gestorben: nö.
  • Ausbildung? Ja.
  • Ja? Und?… Kirchenmusik an der Musikhochschule. Daneben an MuHo und Uni das ein oder andere gehört. Immerhin: In der Musica Sacra hat’s zum Abschlusszeugnis gereicht.
  • Beruf? Kantor und Lehrer im Rheinland. Schreiben und Publizieren laufen unregelmäßig nebenher.
  • Kinder?  Ein Sonnenscheinchen. Unser Söhnchen. Jetzt isser schon groß. So groß, dass er mit seinem Freund Philipp in den Kindergarten geht. 😉
  • Interessen? Computer. Motorräder. Ab und an bastel‘ ich an Datenbankprojekten. Die Börse und wirtschaftliche Zusammenhänge können ebenfalls spannend sein. Literatur. Astronomie. Naturwissenschaften. Gewisse Anfälligkeit für italienisches Essen, Rotwein und Spielfilme.
  • Magst’e irgendwas nicht? Zerkochte Spaghetti. Kalten Kaffee. Nazis, Rassisten und ähnliches Gesocks. Religiöse Fundis. Egal welche. Ungenießbar in jeder Geschmacksrichtung.
  • Und was magst du? Kreativität. Entwicklung. Unsere Welt. Und trotz allem, was so in den Nachrichten kommt: Menschen. Vor allem solche, die nicht so ganz genau wissen, wie Gott die Welt gemacht hat. Die deshalb Gott und den Menschen die Freiheit für andere Lebensformen und Problemlösungen zugestehen und sich freuen können, wenn auch andere Wege als die eigenen funktionieren.